Warum eine klare, herausfordernde und zielorientierte Vision so wichtig ist?

Eine Vision ist eine bildhafte Vorstellung von der Zukunft. Das Bild der Zukunft, die wir gemeinsam mit unseren Kunden erschaffen.  Eine Vision ist also eine auf die Zukunft gerichtete Leitidee über die Entwicklung des Unternehmens.

Wir leben in einer Zeit permanenter Veränderungen. Veränderungen haben immer etwas mit Unsicherheit und Angst zu tun. Deshalb brauchen wir in unseren Unternehmen einen Geist und ein Umfeld das Mitarbeiter/innen begeistert, sie animieret sich mit den Veränderungen zu beschäftigen. Dieser Geist bzw. dieses Bewusstsein kann jedoch nur dann entstehen und langfristig wirken, wenn sich die Mitarbeiter/innen aller Ebenen und Bereiche mit dem Unternehmen, seinem Unternehmenszweck, seinen Zielvorstellungen und den Werten für die es steht, inhaltlich und emotional identifiziert.
Zusammenfassend möchte ich diese Frage noch mit einer Metapher „Der Vergleich einer Vision mit einem Polarstern“ beantworten:


Die Wege suchende Karawane in der Wüste, deren Landschaftsbild sich in den Sandstürmen dauernd ändert, richtet ihre Reise an den Leitbildern des Sternenhimmels aus. Die Sterne sind nicht das Ziel der Reise, sie sind aber eine sichere Orientierung für den Weg in die Oase, gleich, aus welcher Richtung die Karawane diese anstrebt, mit welcher Reiseausstattung sie versehen und wie unwegsam das Gelände ist.  

 

Wirkungsvolle Visionsprozesse
  • erfolgen unter Einbindung aller relevanter Entscheidungsträger und Führungskräfte
  • erfordern die Entwicklung eines massgeschneiderten Konzeptes.
  • erfordern die tiefgehende Auseinandersetzung mit zu verändernden Werten und Inhalten.
  • erfordern den Diskurs.
  • erfordern die unmittelbare und tiefgreifende Anwendung des Diskutierten im Kontext der Herausforderungen des Unternehmens.
  • erfordert die Einbeziehung aller Mitarbeiter/innen aller Ebenen und Bereiche und muss emotionalisierend und umsetzungsrelevant sein.